Abbruch in Dresden

Spezialist für Abbruch in der Industrie, am Bau und Immobilien in Dresden

Professioneller Abbruch von Gebäuden oder Industrieanlagen bedeutet weit mehr als „abreißen und Schutt abtransportieren“. So ein Vorhaben führt oft zu einem komplexen Projekt, was akribische Vorarbeiten, Know How und einen leistungsstarken Maschinenpark vorraussetzt.  Egal ob großes oder kleines Projekt, Caruso Umweltservice stellt sich gern der Herausforderung. Seit seiner Gründung kurz nach der deutschen Wiedervereinigung ist das Unternehmen stetig gewachsen. Der kleine Entsorgungsbetrieb ist heute eine große, leistungsstarke Firma mit einem umfangreichen Maschinenpark.

Caruso kann damit jeden Abbruch fachgerecht unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen und Sicherheitsstandards durchführen. Die jahrelang gewachsene Zusammenarbeit mit Ingenieuren, Gutachtern und Behörden versetzt uns in die Lage, auch beim Abbruch und der Demontage freigelegten kritischer Materialien wie Schwermetalle, PCB, PAK oder Asbest jederzeit sicher und normgerecht zu handeln. Unsere Kunden bleiben dabei völlig entspannt. Die Materialien werden unter Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben umweltgerecht und schonend entsorgt.

Unsere Kernkompetenz liegt im fach- und umweltgerechten Abbruch für Industrie, Bau, Gebäude, Immobilien und Industrieanlagen. Dazu gehören Einzelobjekte aus Häuserzeilen, innerstädtische Gebäude und die Demontage technischer Anlagen in bestehenden Industriekomplexen (Abbrucharbeiten in der Industrie). Außerdem ist das Unternehmen Caruso Umweltservice kompetent im  Abbruch von Bausubstanz unter Erhaltung denkmalgeschützter Fassaden, der Entkernung von Gebäudekomplexen aber auch umfassenden Maßnahmen wie der Renaturierung ganzer Industriebrachen.

Interessante Referenzen in der Elbestadt

In der sächsischen Landeshauptstadt realisierten wir bereits mehrere Abbruch-Projekte. Herausragend dabei war die Sanierung und Entkernung des Kulturpalastes in Dresden. Unsere Mitarbeiter bewegten dabei über 2.800 m3 Stahlbeton. Die gesamte Haustechnik mit Heizung, Lüftung, Sanitär und die elektrische Anlage wurden ausgebaut. Das Caruso-Team demontierte Fußbodenbeläge, Unterhangdecken und alle nichttragenden Wände. Gesundheitsgefährdende Mineralfaser-Dämmstoffe mussten ebenfalls entfernt werden. Unterdruckgeräte und Abschottung verhinderten die Ausbreitung von KMF-Fasern.

Das alte Fernmeldeamt am Postplatz in Dresden wurde 2016 zurückgebaut. Bevor die Bagger mit den Abbruchhämmern begannen, entsorgten die Spezialisten den Asbest aus dem Objekt. Mit Folien wurden die betroffenen Bereiche abgeschottet. Keine asbestbelastete Luft drang nach außen.

Weitere Referenzojekte sind die Spielbank, das Sternhaus und diverse Plattenbauten, zum Beispiel der Berzdorfer Straße.

Haben Sie Fragen?


Bitte lasse dieses Feld leer.